Schulsozialarbeit

 

 

 

Herr Döen ist der Schulsozialarbeiter an der GMS. 🙂

 

 

 

Schulsozialarbeit startete 2004 an der Werkrealschule Karlsbad und ist mit einem Stellenanteil von 75% an der heutigen Gemeinschaftsschule und WRS vertreten. Träger ist die Gemeinde Karlsbad.

 

 

 

Gewachsen aus der Anfangsförderung der Stelle, erstreckt sich der Aufgabenbereich der Schulsozialarbeit von der klassischen Jugendsozialarbeit an Schulen bis zur Begleitung der Berufswegeplanung in Kooperation mit den Lehrern und Lehrerinnen. Die Schulsozialarbeit ist durch die starke Ausrichtung der Schule auf die Berufswegeplanung eng in den Schulalltag mit eingebunden und kann so in Problemfällen „aus der Mitte heraus“ agieren. Der Vorteil ist, dass die Arbeit damit nicht problem- sondern ressourcen- und zukunftsorientiert ist.

 

 

 

Kontaktaufnahme über das Sekretariat oder/ und:

 

Raum 115
07202-930220

Schulsozialarbeit(at)gms-karlsbad-waldbronn(dot)de

 

Sprechzeiten für Terminvereinbarung:

 

Di. & Do. 09:20 – 09:35 Uhr

 

Mi. 11:10 – 11:25 Uhr und nach Vereinbarung

Grundsätze der Schulsozialarbeit

  • Freiwilligkeit:
    Jeder entscheidet selbst, ob er ein Beratungsangebot wahrnehmen will.
  • Verschwiegenheit:
    Gesprächssituationen werden vertraulich behandelt, außer in akuten
    Gefährdungssituationen
  • Neutralität:
    Die Schulsozialarbeit agiert kooperativ, aber eigenverantwortlich im System Schule.

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Einzelfallhilfe, Beratung und Krisenintervention
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte (z.B. Prävention)
  • Angebote zum Sozialkompetenztraining
  • Teilnahme an und Mitwirkung in schulischen Konferenzen
  • Kooperation mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern
  • Vernetzung weiterführender Hilfen

 

Die Schulsozialarbeit unterstützt:

  • Schüler
  • Eltern
  • Lehrer
  • Fachkräfte, die bei Hilfe für Schüler beteiligt sind