Junge Verpackungsingenieure voraus!

Junge Verpackungsingenieure voraus!

In Rahmen des NwT- (Naturwissenschaft und Technik) Unterrichts in Stufe 8 wurden in den Wochen vor den Herbstferien die ersten Schritte zur Vorbereitung eines Projektes vorgenommen: Das Einüben der Herstellungsschritte zu einem fertigen Produkt wurden anhand eines Kleinprojektes „Eiwettbewerb“ wiederholt. Im Rahmen des Inhaltes „Der freie Fall“ wurde ein Hühnerei so mit diversen Hilfsmitteln (Stohhalme, Klebestreifen, Faden) verpackt, dass es einen Sturz aus dem 1. Stock überstehen sollte. Alle Gruppen haben fleißig und engagiert geplant und auf dem Papier konstruiert um diese Ideen dann auch in die Tat umzusetzten. Eine der Gruppen schaffte es tatsächlich, dass das Hühnerei den freien Fall überstanden hat. Die anderen Gruppen hatten viel Freude am Tun und Handeln. Für die nächste Verpackungsaufgabe hätten sie auch schon Ideen…..die Optimierungsphase der jungen Verpackungsingenieure beginnt.

Grüße auch an alle Zuschauer, die sich im Mittagsband auf dem Schulhof um die NwT Gruppe herum sammelten und interessiert die Eier bei freien Fall beobachteten.

Mehr Bilder gibt’s hier: http://gms-karlsbad-waldbronn.de/project/verpackungsingenieure-voraus/

Bewegter Ganztag

Bewegter Ganztag

Schritt für Schritt wird unsere Schule bewegter. Um unseren Schülerinnen und
Schülern einen gesunden Ganztag bieten zu können, gibt es nicht nur
ritualisierte Bewegungszeiten sondern wir bemühen uns unser Mobiliar auch
schrittweise flexibler und körperaktivierender zu gestalten.
Im Foyer und Lernatelier an den PCs bieten wir bereits seit geraumer Zeit den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten an, auch im Stehen individuell und kooperativ zu arbeiten. Nun
zogen auch in alle Lerngruppenräume Stehpulte ein. Diese sind
höhenverstellbar und können somit an die individuelle Körpergröße angepasst
werden. Die Schülerinnen und Schüler können nun phasen- oder stundenweise im
Stehen arbeiten und somit nicht nur ihren Geist sondern auch ihren Körper
aktiv halten. Die Begeisterung ist groß.

Projekt: Kürbisnacht

Projekt: Kürbisnacht

Zum zweiten Mal durfte die GMS Karlsbad- Waldbronn an der Kürbisnacht der Gemeinde Karlsbad teilnehmen. Die Veranstaltung der Karlsbader Selbstständigen, die im Turnus von zwei Jahren ausgerichtet wird, fand am Samstag, 20.10.2018 statt. Zwei Jahrgangsstufen und die Vorbereitungsklasse gestalteten Kürbisse und diese waren auf „der Meile“ neben dem Rathaus zu sehen. Eine kleine Gruppe der Stufe 8 hat am frühen Abend auch Ketten und Anhänger zu verkauft. Danke an die vielen Besucher und Unterstützer!

Mehr Bilder des Projektes Kürbisnacht findet man auch hier: http://gms-karlsbad-waldbronn.de/project/vorbereitungen-fuer-die-kuerbisnacht/

Eine Runde weiter- Friedensplakatwettbewerb

Eine Runde weiter- Friedensplakatwettbewerb

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Anita aus Stufe 7, die die erste Hürde der Lokalrunde des 31. Friedensplakatwettbewerbs gemeistert hat! Der Wettbewerb wird vom Lions Club Waldbronn gesponsort. Die Preisrichter wählten bereits im vorangegangen Schuljahr wegen der Originalität und Interpretation des Themas „Freundlichkeit zählt“ das Bild der Schülerin aus.

Alle Teilnehmer der Gemeinschaftschule wurden schon im Sommer geehrt und erhielten zahlreiche Preise. Herzlichen Dank auch an den Lions Club und die freundliche Kooperation, die die Schüler der GMS zusätzlich zu ihrem Interesse am Fach Bildende Kunst motiviert hat.

Bewerbertag mit praktischem und theoretischem Lerneffekt

Bewerbertag mit praktischem und theoretischem Lerneffekt

Wer einen Ausbildungsplatz will, muss sich bewerben –
schriftlich und im Vorstellunggespräch. Ohne
Vorerfahrung stellt dies für viele Jugendliche eine große
Hürde dar. Diese ist nun für die Schülerinnen und
Schüler der Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn
etwas kleiner geworden. Rund 40 Jugendliche aus den 9.
Klassen des Werkrealschulzweiges nahmen in der letzten
Septemberwoche an den Bewerbertagen teil. Sie wurden
von dem Schulsozialarbeiter Jochen Döen organisiert. Bei
den Bewerbertrainings an den Standorten der SRH
Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Karlsbad-
Langensteinbach und in den Büroräumen der Bäckerei
Nussbaumer in Waldbronn stellten erneut viele engagierte
ortsansässige Unternehmen aus beiden Gemeinden und
dem Umland ihre Zeit und ihr Wissen zur Verfügung.
Teilnehmende Firmen waren diesmal das SRH Klinikum,
Bäckerei Nussbaumer, Taller Connects, AOK die
Gesundheitskasse, GHW Holzteam, Harman Becker,
SONOTRONIC und ALDI SÜD.
Praktische Übungen in Ausbildungsambiente

Los gingen die Trainings am Dienstagmorgen zunächst in
den Räumlichkeiten der Gesundheits- und
Krankenpflegeschule des SRH Klinikums und am
Donnerstag in guter Tradition bei Nussbaumer in
Waldbronn. Schon vor dem offiziellen Start war bei den
wartenden Schülerinnen und Schülern die Anspannung
spürbar. Damit umzugehen gehört jedoch auch zum
Bewerbertraining. So gingen die Schüler mehr oder
minder nervös in ihr Bewerbungsgespräch mit den
Personalverantwortlichen. Diese konnten die Schüler mit
viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl in die Gespräche
führen und Kompetenzen sowie Lücken sichtbar machen.
In den anschließenden Feedback-Runden gab es eine
ausführliche Rückmeldung auf die jeweilige
Bewerbungsmappe und das Gespräch. Ein weiterer
Erfahrungsgewinn war sicherlich, dass jeder Schüler
neben seinem eigenen Gespräch noch in vier weiteren
Gesprächen als Beobachter fungierte. So kamen die
Schüler um einige Erfahrungen reicher und
selbstbewusster aus den Bewerbungsgesprächen hervor
und blicken nun gelassener auf kommende Termine.
Talente einbringen
Bürgermeister Jens Timm und sein Kollege Franz Masino
aus Waldbronn ließen es sich nicht nehmen, am
Bewerbertag vorbei zu schauen. Beide betonten, wie
wichtig es ist, sich gut auf den Übergang in eine
Ausbildung vorzubereiten, damit die jungen Menschen
ihre Talente in Berufe und Betriebe einbringen können.
Dazu gehöre auch, sich selbst und sein Potenzial gut zu
präsentieren. Gleichzeitig bedankten sie sich bei den
Beteiligten und fanden es sehr erfreulich, dass das SRH
den Tag erstmals ausrichtetet und die Bäckerei
Nussbaumer zum nunmehr neunten Mal ihre
Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. „ Wir sind sehr
froh darüber, dass sich die Unternehmen immer wieder
bereit erklären, diese wichtige Veranstaltung mit zu

tragen“, so der Tenor der Bürgermeister. In der
abschließenden Runde wurde von Seiten der
Unternehmensvertreter gelobt, wie ernsthaft und
einsatzbereit die Schüler bei der Sache waren. Ganz
besonders wichtig sei ferner, sich gut zum Berufsbild und
den Unternehmensdaten zu informieren. „Wer sich mit
diesen Infos vorbereitet, ist 80% aller Mitbewerber um
einem Ausbildungsplatz voraus“, betonten die
Personalverantwortlichen. Jochen Döen bedankte sich
nochmals ausdrücklich im Namen der Gemeinden und
der Schule für den Einsatz der Firmen und insbesondere
bei den Ausrichtern SRH und Nussbaumer. Die Schüler
bedankten sich auch bei den Firmen. Über das Fazit einer
gelungenen und sinnvollen Veranstaltung freut sich die
Gemeinschaftsschule Karlsbad – Waldbronn. Sie wird ab
dem kommenden Schuljahr das Konzept zur Förderung
der Ausbildungs- und Studienreife leicht anpassen und
sich weiter in breitem Umfang den Themen widmen.

Foto und Text: Gemeinde Karlsbad